Der NRW LogoGutachterausschuss    
für Grundstückswerte
in der Stadt Köln

koeln panoramic Image of the old town at dusk 1000

Die Bodenrichtwerte werden jeweils zum Stichtag 01.01. des laufenden Jahres vom Gutachterausschuss für Grundstückswerte ermittelt. Gesetzliche Grundlage dafür ist § 196 BauGB (Baugesetzbuch) in Verbindung mit der Verordnung über die Gutachterausschüsse für Grund­stückswerte in Nordrhein-Westfalen (GAVO NRW).

Der Bodenrichtwert ist der durchschnittliche Lagewert für den Boden innerhalb einer Richt­wertzone mit im Wesentlichen gleichen Nutzungs- und Wertverhälnissen. Dieser Richtwert vermittelt ein zutreffendes Bild der Wertigkeit nur für Grundstücke, die in ihren wert­bestimmenden Eigenschaften mit dem Richtwertgrundstück hinreichend genau überein­stimmen.

Abweichungen eines einzelnen Grundstücks zu den wertbestimmenden Merkmalen des

Bodenrichtwertgrundstücks, wie z.B. Entwicklungszustand, Erschließungszustand, spezielle Lage, Art und Maß der baulichen Nutzung, Bauweise sowie Zuschnitt (insbesondere Grund­stücksbreite und -tiefe) bewirken Abweichungen vom Bodenrichtwert (Zu- und Abschläge).

Im Internet kann die Bodenrichtwertkarte unter der Adresse BORISplus.NRW kostenfrei ein­gesehen werden

Weiterleitung zu BORISplus.NRW

koeln brw

Go to top